Ελληνικά | Deutsch






Übersetzung hinzufügen

Weitere Hinweise

Das Bewertungssystem für Übersetzungen

Mit jeder Übersetzung ist eine Zahl gespeichert, welche die Vertrauenswürdigkeit dieser Übersetzung angibt. Neue Einträge werden in der Regel mit der Vertrauenswürdigkeit null hinzugefügt.

Jemand, der eine gerade neu eingetragene Übersetzung im Wörterbuch nachschlägt, weil er das entsprechende Wort in einem bestimmten Zusammenhang gelesen hat, kann leicht zu dem Schluss kommen, dass die gefundene Übersetzung passend ist und sie positiv bewerten. In diesem Fall wird die Vertrauenswürdigkeit um eins erhöht. Wenn also eine Übersetzung durch Erfahrung bestätigt wird, sollte man sie positiv bewerten.

Insbesondere für Sprach-Anfänger ist es schwieriger zu entscheiden, wann man eine Übersetzung negativ bewerten sollte. Häufig ist eine Übersetzung in einem bestimmten Zusammenhang passend, in einem anderen aber nicht. Bei Unsicherheit sollte man daher nicht negativ bewerten.

Übersetzungen, welche als unsicher angesehen werden (Vertrauenswürdigkeit ≤ 0), sind zudem mit einem Warnsymbol gekennzeichnet. Häufig negativ bewertete Übersetzungen werden nicht mehr in den Suchergebnissen gelistet, und bei häufig positiv bewerteten Übersetzungen wird der Bewertungsprozess abgeschlossen.

Warum akzeptiert das Wörterbuch korrekt geschriebene Wörter gelegentlich nicht?

Die Korrektheit der Einträge ist ein zentrales Ziel dieses Wörterbuchs. Da Menschen manchmal unachtsam sind und beispielsweise versehentlich Tippfehler machen, prüft das Wörterbuch alle neuen Einträge. Unter anderem wird auch die Rechtschreibung maschinell geprüft. Trotz ausgezeichneter Programme zur Rechtschreibkontrolle konnten wir bisher kein Programm finden, welches alle richtigen Wörter erkennt. Insbesondere bei deutschen Komposita kann die Orthographie gelegentlich noch nicht maschinell bestätigt werden. Andererseits möchten wir auf die Rechtschreibkontrolle nicht verzichten, denn es hat sich gezeigt, dass dadurch eine signifikante Anzahl an tatsächlich falsch geschriebenen Wörtern vermieden werden konnte. Natürlich verstehen wir das Ärgernis, wenn man sich die Mühe macht ein richtig geschriebenes Wort einzutragen, und es wird nicht akzeptiert. Wir bitten um Nachsicht, und gegebenenfalls darum, die Übersetzung über das Kontaktformular zu schicken.

Grammatik

Im Griechischen ist die Kenntnis verschiedener grammatischer Formen, wie beispielsweise der unterschiedlichen Stammformen der Verben, der Genitiv-Formen von Substantiven oder der geschlechtsspezifischen Endungen von Adjektiven oftmals unerlässlich, da diese nicht immer durch einfache Regeln hergeleitet werden können. www.dict.gr bildet bisher die Wortart, und bei Substantiven das Geschlecht ab. Für einige Verben sind außerdem die verschiedenen Stamformen verfügbar. Bei Verben, für welche Stammformen gespeichert sind, erscheint die Wortart als Link. Durch einen Klick darauf werden die Stammformen angezeigt.

Die Stammformen der Verben sind nicht Gegenstand des Bewertungssystemes und können auch nicht wie Übersetzungen hinzugefügt werden.

Rechtschreibung und Sprachversion

Für deutsche Wörter wird die neue deutsche Rechtschreibung bevorzugt, welche am 1. August 2006 amtlich in Kraft getreten ist. Für griechische Wörter sollten ausschließlich die neuen Akzentformen, welche seit der Rechtschreibreform von 1982 gelten, verwendet werden.

Weitere Internetressourcen

Für Übersetzungen und grammatische Formen, welche in dict.gr noch nicht gefunden werden, könnten folgende, kostenlose Wörterbücher hilfreich sein. Es besteht keinerlei Verbindung zwischen diesen Adressen und dict.gr:

Quellen und Danksagungen

Wir möchten uns bei all jenen bedanken, die mit ihren zahlreichen Beiträgen den Erfolg von dict.gr unterstützt haben. Besonders umfangreiche Beiträge stammen von: Egon Ahrens, Joseph Schaffner, Dicts.info und einer Reproduktion und Adaption der Originalsprachfassungen des Thesaurus Eurovoc (Ausgabe 4.2) © Europäische Gemeinschaften, 2004. Die volle Verantwortung für die Reproduktion und Bearbeitung liegt bei Georgios Tsoukas.

Nicht zuletzt ist dict.gr nur durch die kostenlose Bereitstellung exzellenter Software aus der Open Source Community möglich geworden.

0,13 ms • © Georgios Tsoukas, 2007–2012 • KontaktDatenschutz